Nutzungsbedingungen

Basis-Lizenz, Zugangsbedingungen, Preis- und Leistungsverzeichnis

Vertragspartner ist, wer unter Bezugnahme auf diese Basis-Lizenz, z.B. als Clubmitglied, Liberty Partner, Liberty Business Partner oder in anderer Weise, in vertraglicher Beziehung zur Academy for Liberty steht.

A. Verbindliche Regeln und Voraussetzungen für den Zugang zu Wissenspool und Liberty System

I. Geheimhaltung Wissenspool und Liberty System

Der Vertragspartner erkennt an, dass

  1. die von der Academy for Liberty im Wissenspool sowie dem Liberty System zusammengestellten Informationen, sowie gesammelten und verkörperten Erfahrungen, das zugehörige Anwendungs-Know- How, Anwendungsstrukturen, Kontakte, Schulungen, Trainings, Content, Unterlagen und Darstellungen hierzu einschließlich des fortlaufend neu in den Wissenspool eingelegten Contents, insgesamt und in ihren Teilen (auch „Wissenspool“, und anwendungsbezogen: „Liberty System“) eine rechtmäßige und wirtschaftlich nutzbare Wissens-Sammlung und Know-How-Sammlung sind, und gleichzeitig auch ein rechtmäßiges Geschäftsgeheimnis, dessen rechtmäßige Verwertung und Nutzung (jeweils in allen bekannten Formen) der Academy for Liberty zusteht, die rechtmäßiger Inhaber des Geschäftsgeheimnisses ist.
  2. dieses Geheimnis weder insgesamt noch in seinen Einzelheiten in der Öffentlichkeit bekannt ist und auch seine Teilinformationen nicht ohne weiteres zugänglich sind.
  3. das Geheimnis insgesamt und in seinen Teilen von wirtschaftlichem Wert ist, der von der Academy for Liberty durch angemessene Geheimhaltungsmaßnahmen geschützt wird und für das ein berechtigtes Interesse an der Geheimhaltung besteht.

Die Academy for Liberty bietet den Zugang zu dem Geschäftsgeheimnis, soweit dies jeweils für den Zweck des Zusammenwirkens geboten und dienlich ist. Die insoweit offenbarten Informationen werden von den Parteien durch diese Vereinbarung geschützt, und zwar zusätzlich und unabhängig davon, ob ein gesetzlicher Schutz dafür insgesamt bzw. für Teile hieraus besteht oder nicht.


Für Clubmitglieder wird der Zugang zu dem Gegenstand der Geheimhaltung im Rahmen des Lizenzumfanges zur Kenntnisnahme der Informationen eröffnet (lizenzbasiertes, eigenverantwortliches Selbststudium).


Für Liberty Experten und Liberty Businesspartner wird zum Zweck Planung, Beratung, Konzeption und Umsetzung des Liberty Business Partner Programmes sowie zum Erstellen, zur Einlage und zur Forschung Zugang im Rahmen des Lizenzumfanges eröffnet.


Diese Einigkeit über wesentliche Grundlagen des Zugangs zum Wissenspool und zum Liberty System vorausgeschickt, sind sich die Parteien weiter einig, dass sie das Geheimnis insgesamt, und auch seine Teilinformationen, Know-How, Dokumente, Dateien, Kommunikation, Schutzrechte und geistiges Eigentum der Academy for Liberty mindestens schützen und rechtlich behandeln wie folgt:


I. Definitionen


Inhaber: Als Inhaber wird die natürliche oder juristische Person bezeichnet, welche die rechtmäßige Kontrolle über das Geschäftsgeheimnis hat.


Empfänger: Als Empfänger wird die natürliche oder juristische Person bezeichnet, gegenüber welcher das Geschäftsgeheimnis offengelegt wird. Der Empfänger erhält dadurch keinerlei Kontrolle über das Geschäftsgeheimnis und ist nicht berechtigt, es entgegen der Vereinbarung zu nutzen oder offenzulegen.


Offenlegung: Bezeichnet das Eröffnen des Geschäftsgeheimnisses oder von Teilen hiervon gegenüber einem Dritten, insbesondere außerhalb der Academy for Liberty. Offenlegung bedeutet nicht Öffentlichkeit.


Durch die Offenlegung des Geschäftsgeheimnisses wird der Empfänger nicht zum Inhaber im Sinne der vorstehenden Definition.


II. Geheimhaltung

  1. Gegenstand der Geheimhaltung sind, einschließlich dieser Vereinbarung, sind (jeweils für sich):
    • der „Wissenspool“, d.h. gesamte Content der nicht-öffentlich und nur aufgrund besonderer Zugangsdaten innerhalb der Academy for Liberty zugänglich ist, und
    • das „Liberty System“, d.h. die innerhalb der Academy for Liberty gebündelten anwendungsbezogenen Informationen, Erfahrungen, Praxis- bzw. Anwendungswissen, Know-How, Schulungsunterlagen, sonstige Dokumente, Kurse, Strukturen und Kontakte, unabhängig von der Art ihrer Aufzeichnung, auch soweit sich das Liberty System mit dem Wissenspool überschneidet, soweit die Information nicht- öffentlich und nur aufgrund besonderer Zugangsdaten innerhalb der Academy for Liberty zugänglich ist, und
    • alle einvernehmlich von einer Partei leicht erkennbar als „geheim“, „vertraulich“ oder in ähnlicher Weise gekennzeichneten Dokumente, und
    • als solche offensichtliche bzw. leicht erkennbare Geschäftsgeheimnisse.
    • weitere Geschäftsgeheimnisse sind unter anderem: Vergütungsplan, Marketingplan, die Vertriebsstruktur, Lizenzinformationen und Kontaktdaten der beteiligten Partner.
  2. Die Academy for Liberty behält sich an dem Gegenstand der Geheimhaltung alle Eigentums-, Nutzungs- und Verwertungsrechte und sonstigen gesetzlichen Rechte vor, einschließlich des ausschließlichen Rechtes, Schutzrechtsanmeldung(en) hieraus vorzunehmen. Dies gilt entsprechend, wenn und soweit die Academy for Liberty Content als rechtmäßiger Alleininhaber auf Lizenzbasis hält.
  3. Ein Empfänger erwirbt kein Eigentum oder sonstiges Recht an dem Gegenstand der Geheimhaltung und – mit Ausnahme der auf den Zweck beschränkten Nutzungsbefugnis – im Übrigen auch keine sonstigen Befugnisse aufgrund dieser Vereinbarung, auch nicht durch konkludentes Verhalten und auch nicht durch fortgesetzte, widerspruchsfreie Nutzung.

III. Unterlassung


Der Vertragspartner unterlässt es, außerhalb der vereinbarten Nutzung

  1. Content aus dem Wissenspool oder das Liberty System in irgendeiner Weise zu verwerten (z.B. zu vervielfältigen, zu kopieren, anzubieten, zu veräußern, zu bearbeiten), zu nutzen oder zu offenbaren oder offen zu legen,
  2. Content aus dem Wissenspool, das Liberty System oder das Angebot der Academy for Liberty in nachgeahmter Weise anzubieten,
  3. Schutzrechtsanmeldungen für Teile des Gegenstandes der Geheimhaltung oder diesen insgesamt vorzunehmen.

IV. Geheimhaltung und Schutzmaßnahmen

  1. Der Empfänger wahrt Stillschweigen über den Gegenstand der Geheimhaltung und hält diesen außerdem auch geheim. Dies gilt nicht für Kommunikation innerhalb der Academy for Liberty (d.h. nicht gegenüber anderen Clubmitgliedern, Mitarbeitern oder Experten der Academy for Liberty).
  2. Der Schutzgegenstand wird von den Vertragspartnern (von jedem für sich), mindestens durch folgende Maßnahmen geheim gehalten, soweit Dokumente über eine Einsichtsmöglichkeit hinaus zur Verfügung gestellt werden (z.B. Ausdrucke, elektronische Kopien, die in den Besitz des Empfängers gelangen):
    • Mitarbeiter: Alle Mitarbeiter des Empfängers sind für den Umgang mit geheimen Informationen geschult und in Schriftform zur Verschwiegenheit verpflichtet, insbesondere auf das jeweils gültige Datenschutzrecht.
    • technische und räumliche Maßnahmen: Es werden technische und räumliche Schutzvorrichtungen für Gebäude/physische Aufbewahrung, technische Systeme und andere Betriebsmittel auf dem aktuellen technischen Stand der Sicherheitsmaßnahmen eingesetzt.
    • organisatorische Maßnahmen: Nur schriftlich zur Verschwiegenheit verpflichtete Mitarbeiter, die mit einer Tätigkeit für oder im Rahmen der Academy for Liberty befasst sind, haben Zugang zu geheimen Informationen.
    • Weitergabe von Information an Dritte: Soweit ein Geheimnis oder ein Teil eines Geheimnisses an Dritte weitergegeben werden soll, erfolgt dies nur, wenn der Dritte (als Empfänger der Information) schriftlich zur Verschwiegenheit verpflichtet ist und der Inhaber des Geheimnisses vorher schriftlich einwilligt, oder die Weitergabe notwendig ist und dabei einem besonderen beruflichen Geheimnisschutz unterliegt (z.B. Steuerberater, Anwalt).
  3. Die Geheimhaltungs und Schutzmaßnahmen werden für die Dauer der Speicherung aufrechterhalten. Dies gilt auch für routinemäßig angefertigte Sicherungskopien im elektronischen Datenverkehr und sofern nach zwingendem Recht vertrauliche Informationen oder deren Kopien aufbewahrt werden müssen.
  4. Soweit eine Information, Darbietung, Kennzeichnung, Zusammenstellung, Design, Ablauf oder andere Daten, Kontakte etc. gesetzlichen Schutz genießen (z.B. nach dem Urheberrechtsgesetz, Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb, Geheimnisschutzgesetz, Markengesetz, internationale Abkommen etc.) können die Rechte aus dieser Vereinbarung neben den gesetzlichen Rechten geltend gemacht werden.

V. Ende des Geheimnisstatus


Nicht geheim sind (bzw. der Geheimnisstatus endet bei) Informationen,

  1. die der Öffentlichkeit vor der Mitteilung oder Übergabe durch den Inhaber bekannt oder allgemein zugänglich waren oder dies zu einem späteren Zeitpunkt ohne Verstoß gegen eine Geheimhaltungspflicht werden;
  2. die dem Empfänger bereits vor der Offenlegung durch den Inhaber und ohne Verstoß gegen eine Geheimhaltungspflicht nachweislich bekannt waren;
  3. die von dem Empfänger ohne Nutzung oder Bezugnahme auf vertrauliche Informationen von dem Inhaber selber gewonnen wurden;
  4. die dem Empfänger von einem berechtigten Dritten ohne Verstoß gegen eine Geheimhaltungspflicht übergeben oder zugänglich gemacht werden,
  5. die der rechtmäßige Inhaber aus der Geheimhaltung ausdrücklich entlässt oder der Öffentlichkeit präsentiert.

VI. Kommunikation außerhalb der Academy for Liberty


Gegenüber der Öffentlichkeit und interessierten Personen begrüßt die Academy for Liberty

  • eigene Erfahrungsberichte über Erfolge, Ergebnisse (d.h. Früchte des Liberty Systems) oder soziales Klima,
  • Empfehlungen von Dienstleistungen der Academy for Liberty (ohne Namensnennung),
  • Weiterempfehlung von bereits veröffentlichtem Content (z.B. Podcasts, Weitergabe QR-Code, Landingpage der Academy for Liberty mit kostenfreiem Probezugang).

Der Verschwiegenheit unterliegen gegenüber der Öffentlichkeit und auch gegenüber interessierten Personen: Der Inhalt des Wissenspools und das Liberty System, d.h. z.B. nicht veröffentlichter Content, Workshops, Unterlagen etc. einschließlich Innenansicht des passwortgeschützten Bereiches der Academy for Liberty und des Liberty Clubs, und auch die Namen und Kontaktdaten der Liberty Experten (da diese nur innerhalb der Academy for Liberty exklusiv für Club-Mitglieder angeboten werden).


VII. Rückgabe, Löschung, Vernichtung

  1. Auf erste Anforderung des Inhabers, bei Erreichung des Zwecks, für den das Geheimnis zugänglich gemacht wurde oder spätestens ab Beendigung dieses Vertrages werden alle Geheimnisse der jeweils anderen Partei einschließlich der Kopien hiervon innerhalb von zehn (10) Arbeitstagen nach Zugang der Aufforderung zurückzugeben oder vernichtet (einschließlich elektronisch gespeicherter vertraulicher Informationen), sofern nicht mit dem Inhaber vereinbarte oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten dem entgegenstehen.
  2. Die Vernichtung elektronisch gespeicherter vertraulicher Informationen erfolgt durch die vollständige und unwiderrufliche Löschung der Dateien oder unwiederbringliche Zerstörung des Datenträgers. Vollständige und unwiderrufliche Löschung bedeutet bei elektronisch gespeicherten Vertraulichen Informationen, dass die vertraulichen Informationen derart gelöscht werden, dass jeglicher Zugriff auf diese Informationen unmöglich wird, wobei spezielle Löschverfahren (z.B. mittels „Wiping“) zu verwenden sind, welche den anerkannten Standards genügen (bspw. Standards des Bundesamts für Informationssicherheit).
  3. Auf erste Anforderung des Inhabers versichert der Empfänger schriftlich, dass er sämtliche Geheimnisse nach den Maßgaben der vorstehenden Ziffern vollständig und unwiderruflich gelöscht hat.

II. Marke Academy for Liberty

Die Marke „Academy for Liberty“ und alle ihre prägenden Merkmale bzw. Projektkennzeichen (unabhängig von ihrer Darstellungsform) sind geistiges Eigentum der AVAL AG.

  1. Markenbestandteile Die Marke Academy for Liberty besteht aus:
    • a) der Bezeichnung „Academy for Liberty“
    • b) die Darstellungsformen:
      gemäß dem Konzept für Schrift Farbe Logo der Academy for Liberty.
    • c) der Schrift- und Farbkatalog gemäß dem Konzept für Schrift Farbe Logo der Academy for Liberty.
    • d) und im Zusammenhang mit weiteren Kennzeichen auch die Slogans
      • „Lernen, wachsen, mehr verdienen.“
      • „Werden Sie der Kapitän Ihres Lebensschiffs!“
      • „Entfachen Sie ungeahntes Potential. Beginnen Sie zu leben, statt zu überleben!“
      • „Let’s go – auf zu neuen Ufern.“
  2. Kennzeichnung Die Marke Academy for Liberty und alle ihre prägenden Merkmale kennzeichnen Content des Wissenspools und des Liberty Systems.
  3. Schutzrechte Vorbehalten bleibt ausschließlich der Academy for Liberty,

    a) Rechte im Bezug auf die Marke Academy for Liberty oder ihre prägenden Merkmale geltend zu machen, und

    b) Schutzrechte im Bezug auf die Marke Academy for Liberty oder ihre Teile anzumelden,

III. Bedingungen und Verhaltensregeln für Teilnehmer (Community-Regeln)

Teilnehmer ist jeder, der Zugang zu dem geschützten Bereich der Academy for Liberty erhält, d.h. bspw. Clubmitglieder, auch solche mit Probezugang, Liberty Experten, Liberty Business Partner, Mitarbeiter und sonst für die Academy for Liberty tätige.

  1. Der Teilnehmer sichert zu, dass er volljährig ist.
  2. Der Teilnehmer sichert zu, dass er nicht in Vollmacht, für Rechnung oder im Auftrag eines Dritten handelt. Etwas anderes gilt nur, wenn dies gesondert und ausdrücklich in Textform vereinbart ist.
  3. Der Teilnehmer sichert zu, dass alle von ihm technisch angegebenen Daten im Zusammenhang mit dem Mitgliedskonto wahr und vollständig sind.
  4. Der Teilnehmer ist verpflichtet, die von ihm angegebenen Daten hinsichtlich aller von ihm genutzten Anwendungen während der gesamten Vertragslaufzeit wahr und vollständig zu halten, und unzutreffende Daten zu korrigieren.
  5. Der Teilnehmer erhält durch eine Registrierung Zugang, bei der der Teilnehmer unter anderem ein Passwort wählen muss. Der Teilnehmer ist verpflichtet, das von ihm gewählte Passwort geheim zu halten. Die Academy for Liberty wird das Passwort nicht an Dritte weitergeben, nur für den Anmeldevorgang benutzen und den Nutzer – von technischen Vorgängen bei Registrierung, Anmeldung oder Änderungen des Passwortes abgesehen – zu keinem Zeitpunkt nach dem Passwort fragen. Die Sicherung und Aufbewahrung der Zugangsdaten (insbesondere des Passworts) fällt in den ausschließlichen Verantwortungsbereich des Zugangsberechtigten. Dieser hat dafür Sorge zu tragen, dass keine andere Person Kenntnis von der persönlichen Geheimzahl (PIN) erlangt. Aus Sicherheitsgründen und um Missbrauch vorzubeugen wird empfohlen, das Passwort in regelmäßigen Abständen zu ändern.
  6. Der Teilnehmer darf nur ein Konto anlegen. Der Teilnehmer darf Dritten nicht gestatten, das eigene Konto zu nutzen.
  7. Die Nutzung der Mitgliedskontos erfolgt selbstverantwortlich. Beleidigungen und sonstige rechtswidrige Inhalte sind bei Kommunikation unter Nutzung des Mitgliedskontos untersagt. Das Mitgliedskonto dient dem Zweck, den Zugang dem Wissenspool und Liberty System lizenzgemäß zu ermöglichen.

IV. Technische Regeln

  1. Für den Zugang zu dem Wissenspool, zum Liberty System sind in der Regel weitere technische Voraussetzungen, wie z.B. ein Endgerät (z.B. Laptop, Handy) erforderlich, sowie ein Registrierungsvorgang, bei dem ein Mitgliedskonto angelegt wird, für das das Mitglied ein Passwort vergibt. Das Konto wird aufgrund der Eingaben des Teilnehmers angelegt, falls ein solches noch nicht existiert.
  2. Der Zugang wird unter dem Vorbehalt technischer Verfügbarkeit angeboten.
  3. Die Academy for Liberty bietet Content an, der teilweise Rechten Dritter unterliegt, und daher insoweit nur abhängig von den Rechten der Academy for Liberty an dem Content angeboten werden kann. Content wird entsprechen nur im Rahmen des Lizenzzweckes zur Verfügung gestellt, und gekennzeichnet.

    a. Kennzeichnung „Streaming“: Erlaubt ist Abspielen des Contents, auch wiederholt. Nicht erlaubt ist der Mitschnitt, das Abfilmen oder sonstige Herstellen einer Kopie über das Abspielen hinaus.

    b. Kennzeichnung „Download“, Workshopunterlagen: Der Content wird für die Lizenzdauer und den Lizenzzweck zur Verfügung gestellt, und gemäß den Geheimhaltungsregelungen geschützt.

V. Basis-Lizenz für Wissenspool, Liberty System und Content

Die Academy for Liberty erteilt dem Teilnehmer mit Anlage des Mitgliedskontos Lizenz wie folgt: Der Teilnehmer ist berechtigt:

  1. während der Dauer der Lizenz
  2. nicht gesondert kostenpflichtigen Content aus dem Wissenspool und dem Liberty System zur Kenntnis zu nehmen und zu streamen (auch wiederholt), und soweit Download bzw. Kopien oder Workshopunterlagen angeboten werden, diese in unmittelbaren Besitz zu haben,
  3. aus dem Wissen eigene Anwendungen selbstverantwortlich abzuleiten und es auf diese Weise zu nutzen.

Der Teilnehmer ist aufgrund der Basis-Lizenz nicht zu anderen Nutzungen oder zu einer Verwertung befugt, auch nicht dazu, eigenen Content einzustellen.

VI. Haftung bei Verletzung geistigen Eigentums, Vertragsstrafe

  1. Der Empfänger haftet gegenüber der Academy for Liberty für Schäden, die aus der Verletzung der verbindlichen Regeln und Voraussetzungen für den Zugang zu Wissenspool und Liberty System entstehen (gem. Abschnitt A.).
  2. Die Parteien schützen das geistige Eigentum der AVAL AG gemäß den Anlagen Marke „Academy for Liberty“ und Wissenspool und Liberty System Geheimhaltung bei Meidung einer für jeden Fall der Zuwiderhandlung fälligen Vertragsstrafe gegen die Regeln Abschnitte A.I. (Geheimhaltung Wissenspool und Liberty System) und A.II. (Marke Academy for Liberty) unter Ausschluss der Einrede des Fortsetzungszusammenhangs, deren Höhe vom Gläubiger nach billigem Ermessen festgesetzt wird und die gerichtlich überprüfbar ist.
  3. Die Geltendmachung weitergehender Schadenersatzansprüche bleibt von der Zahlung der Vertragsstrafe unberührt. Im Falle der Geltendmachung weiterer Schadenersatzansprüche ist die Vertragsstrafe anzurechnen.

VII. Sonstige Regelungen

  1. Vollständige und aktuelle Kontaktdaten: Der Vertragspartner informiert die Academy for Liberty über Änderungen seines Namens, seiner Anschrift und (soweit bekannt gegeben) seiner E-Mail-Adresse und Telefonnummer.
  2. Entgelte, Fälligkeit, Zahlungsweg: Der Vertragspartner erteilt der Academy for Liberty ein Mandat zum Lastschrifteinzug fälliger Entgelte. Die Academy for Liberty kann, muss aber nicht, andere Zahlungsweisen anbieten. Mitgliedsbeiträge, Entgelte und Fälligkeit richten sich nach dem Preis- Leistungsverzeichnis.
  3. Zahlungsverzug: Werden fällige Zahlungen nicht an die Academy for Liberty entrichtet, so ist diese berechtigt, das Teilnehmerkonto bis zum vollständigen Ausgleich zu sperren.
  4. Änderungen: Änderungen dieser Geschäftsbedingungen oder ihrer Teilabschnitte werden spätestens zwei Monate vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Textform angeboten. Der Teilnehmer kann den Änderungen vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens entweder zustimmen oder sie ablehnen. Die Zustimmung gilt als erteilt, wenn die Ablehnung nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen angezeigt hat. Auf diese Genehmigungswirkung wird ihn die Academy for Liberty in ihrem Angebot besonders hinweisen.
  5. Außerordentliche Kündigung
    • a) Vor Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit kann eine Kündigung durch die Academy for Liberty nur aus wichtigem Grund erfolgen. Ein wichtiger Grund zur Kündigung ist gegeben, wenn
      • unbefugt der Gegenstand der Geheimhaltung oder Teile hieraus offenbart wird, oder
      • unbefugte Verwertungshandlungen an Content vorgenommen werden, oder
      • Verletzungen der Marke Academy for Liberty erfolgen oder Schutzrechte im Bezug hierauf geltend gemacht werden.
    • b) Das gesetzliche Kündigungsrecht aus wichtigem Grund bleibt für beide Parteien unberührt.
  6. Geheimhaltung nach Vertragsende: Die Geheimhaltungs- und Stillschweigenspflicht für das Geschäftsgeheimnis besteht über das Vertragsende hinaus fort.
  7. personenbezogene Daten Eine Erhebung, Verarbeitung und/oder Nutzung personenbezogener Daten findet nur statt, wenn und soweit der Teilnehmer eingewilligt hat oder dies durch Gesetz erlaubt ist. Eine Verwendung von personenbezogenen Daten aufgrund einer gesetzlichen Erlaubnis erfolgt insbesondere im Zusammenhang mit der Erfüllung vertraglicher Pflichten. Um die Leistungen erbringen zu können, ist ggf. eine Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten des Nutzers erforderlich.
  8. Die Academy for Liberty kann Erklärungen gegenüber dem Nutzer per E-Mail, Fax oder Brief übermitteln, sofern in den AGB nicht anders geregelt.
  9. Die Academy for Liberty kann Unterauftragnehmer zur Erfüllung ihrer Pflichten aus diesem Vertrag einsetzen.
  10. Die Academy for Liberty ist berechtigt, Rechte und Pflichten ganz oder teilweise an Dritte zu übertragen.

B. Preis- Leistungsverzeichnis

  1. Die Academy for Liberty stellt entsprechend dem Lizenzumfang den Zugang zu dem Wissenspool, dem Liberty System, dem Liberty Club und den Liberty Programmen her. In diesen ist Content ähnlich wie in einer Bibliothek entsprechend dem Informationsangebot der Academy for Liberty gebündelt.
  2. Die Academy for Liberty vermittelt kostenfreien und kostenpflichtigen Content für deren Autoren. Die vertragliche Bindung bei dem Ankauf von Content, einem Workshop oder Seminar kommt ausschließlich zwischen dem Anbieter und dem Käufer zustande. Die Academy for Liberty handelt insoweit ausschließlich als gewerblicher Vertreter bzw. als Vermittler, der im Namen und auf Rechnung des Autors/Veranstalters handelt und in dessen Auftrag den Kaufvertrag bzw. die Buchung abwickelt.
  3. Soweit Entgelte nicht durch Lastschrift eingezogen werden, sind Zahlungen kosten- und lastenfrei in Euro zu leisten auf die Bankverbindung:
    Kontoinhaber: AVAL AG
    IBAN: DE03 7002 5175 1920 1525 50
    BIC: HYVEDEMM643
  4. Im Übrigen gilt im Liberty Club einsehbare das Preis- und Leistungsverzeichnis, das die aktuellen Preise und Leistungen definiert.

Mitgliedschaft und Zugangslizenz

Die Firma AVAL AG, Annastraße 4, 83646 Bad Tölz, gesetzl. Vertr. d.d. Vorstand: Herrn Berthold Schadek und Herrn Tobias Mitter, ebenda


- im Folgenden auch: „Academy for Liberty“ -


ist sich mit


(Platzhalter für die Daten des Vertragspartners)


- im Folgenden auch: „Clubmitglied“ -


einig wie folgt:

Wissenspool und Liberty System der Academy for Liberty

Die Academy for Liberty bietet dem Clubmitglied durch eine Lizenz den Zugang zu ihrem Wissenspool in Form von Informationen und erschließt deren Anwendbarkeit anhand des Liberty Systems (z.B. in Form von Workshops). Wissenspool und Liberty System behandeln die Bereiche: Digital – Finance – Health – Law – Life – Business.


Der Liberty Club eröffnet einen Online-Austausch zwischen seinen Mitgliedern und bietet exklusiven Zugang zu den Liberty Experten. Der Erwerb einer Basis-Lizenz ist Voraussetzung für den Zugang zu dem Liberty-Club.

Zugang zu Wissenspool und Liberty System für Clubmitglieder

Das Clubmitglied wahrt außerhalb der Academy for Liberty (d.h. gegenüber Nicht-Mitgliedern der Academy for Liberty, z.B. in der Öffentlichkeit) Stillschweigen über den Wissenspool und das Liberty System (d.h. beispielsweise jede Kopie und oder sonstige Weitergabe oder Verbreitung von Wissen und oder Content unterbleiben außerhalb der Academy for Liberty). Es handelt sich um ein Geschäftsgeheimnis.


Innerhalb der Academy for Liberty (d.h. gegenüber Mitgliedern und für die Academy für Liberty tätigen Personen) gelten weitere Teilnahmebedingungen und Teilnahmeregelungen, um einen ordnungsgemäßen und sicheren Betrieb zu gewährleisten.


Im Einzelnen gilt:

§ 1 Erwerb der Mitgliedschaft und Entgelt

  1. Die volle Clubmitgliedschaft wird durch den rechtswirksamen Abschluss dieses Vertrages erworben, d.h. erst nach Ablauf einer etwaigen Widerrufsfrist. Vor Ablauf der Widerrufsfrist ist die Basis-Lizenz nur wirksam, wenn ein Verzicht auf das gesetzliche Widerrufsrecht erklärt wird.
  2. Mit der vollen Clubmitgliedschaft erhält das Clubmitglied Zugang im Umfang der Basis- Lizenz.
  3. Für die Aufnahme in den Liberty Club wird eine einmalige Aufnahmegebühr in Höhe von 0,00 € brutto und eine monatliche Lizenzgebühr in Höhe von 5,00 € für den Zugang zu dem Wissenspool und dem Liberty System erhoben.
  4. Die Academy for Liberty bietet Liberty Club Mitgliedern darüber hinaus exklusive kostenfreie und kostenpflichtige Leistungen an (z.B. Content, Workshops, Inforationsmaterial etc.).
  5. Das Nähere regelt das Preis- und Leistungsverzeichnis der Academy for Liberty.

§ 2 Schutz des Wissenspools: Verbindliche Teilnahmeregeln

Das Clubmitglied ist verpflichtet

  1. gegenüber Nicht-Clubmitgliedern zu Sillschweigen den Inhalt des Wissenspools und des Liberty Systems
  2. gegenüber Nicht-Clubmitgliedern zur Geheimhaltung des Inhaltes von Wissenspools und Liberty System, und
  3. innerhalb der Academy for Liberty zur Beachtung weiterer Verhaltensregeln und zur Beachtung der technischen Regeln bei Nutzung der technischen Systeme der Academy for Liberty

gemäß der Basis-Lizenz, die wesentlicher Bestandteil dieser Vereinbarung ist.

Das Clubmitglied wird darauf hingewiesen, dass ein Verstoß gegen die Basis-Lizenz, wie z.B. gegen die Regeln zum Schutz von Wissenspool, Liberty-System und Marke, eine Vertragsstrafe begründen kann.

§ 3 Academy for Liberty und Club-Leistungen

  1. „Academy for Liberty“ ist eine Marke der AVAL AG, definiert durch die jeweils gültigen Markenrichtlinien. Sie kennzeichnet Informationen des Wissenspools und des Liberty- Systems.
  2. Die Academy for Liberty vermittelt den geistigen Inhalt des Wissenspools und des Liberty Systems für dessen Ersteller auf Lizenzbasis. Hierzu wird die Nutzung des Wissenspools, des Liberty Systems und von Content an das Clubmitglied lizenziert gemäß der Basis-Lizenz, die wesentlicher Bestandteil dieser Vereinbarung ist.
  3. Das Clubmitglied erhält darüber hinaus exklusiven Zugang zu den Liberty Experten. Auf Wunsch vermittelt die Academy for Liberty Experten an das Clubmitglied.
  4. Im Übrigen gilt das Preis- und Leistungsverzeichnis, das wesentlicher Bestandteil dieser Vereinbarung ist.

§ 4 Vertragslaufzeit, Anpassung der Nutzungsbedingungen, weitere Regelungen

  1. Zur Beendigung der Clubmitgliedschaft ist eine Abmeldung im Liberty Club erforderlich. Die Clubmitgliedschaft verlängert sich stillschweigend und fortlaufend, um jeweils einen weiteren Monat ohne, dass es einer gesonderten Erklärung bedarf.
  2. Diese Vereinbarung kann mit einer Frist von einem Tag zum Ende der (ggf. verlängerten) Laufzeit in Textform gekündigt werden.
  3. Das Nähere regelt die Basis-Lizenz, die wesentlicher Bestandteil dieser Vereinbarung ist.

§ 5 Schlussbestimmungen

  1. Die Basis-Lizenz, Zugangsbedingungen und das Preisleistungsverzeichnis sind wesentlicher Bestandteil und Grundlage dieser Vereinbarung.
  2. Eine Gesellschaft errichten die Parteien mit dieser Vereinbarung nicht, auch keinen Verein.
  3. Jede Änderung oder Ergänzung dieser Vereinbarung bedarf der Textform. Jede Änderung des Textformerfordernisses bedarf wiederum der Textform. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.
  4. Sollte eine der Regelungen dieser Vereinbarung unwirksam sein oder unwirksam werden, so berührt das die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Regelung tritt diejenige wirksame Regelung, die der unwirksamen Regelung in wirtschaftlicher und rechtlicher Hinsicht am Nächsten kommt.